Aletho News

ΑΛΗΘΩΣ

2 Comments »

  1. “Inside The LC: The Strange but Mostly True Story of Laurel Canyon and the
    Birth of the Hippie Generation” by David McGowan

    https://stuartbramhall.wordpress.com/2017/01/31/did-the-cia-create-the-hippie-movement/

    Admiral Morrison…Jim’s daddy!

    Inside the LC: The Strange But Mostly True Story of Laurel Canyon and the Birth of the Hippie Generation

    By Dave McGowan (2008)

    Free PDF: Inside the LC

    Book Review

    Inside the LC is a collection of blog posts Dave McGowan published in 2008 about the close relationship between the US military intelligence complex and the rock stars who created the hippy rock culture that emerged from the Laurel Canyon neighborhood of Los Angeles. As he relates the detailed family histories of various rock stars, it’s uncanny how many of them originated from Washington DC and families with military intelligence backgrounds. A few of them had personal intelligence backgrounds.

    Examples include

    Jim Morrison – son of George Stephen Morrison, the admiral piloting the warship involved in the phony Gulf of Tonkin incident used to justify the introduction of ground troops into Vietnam.
    Frank Zappa – son of chemical warfare specialist at facility implicated in MKUltra.*
    John Phillips (The Mamas and the Papas) – son of military intelligence officer. By strange coincidence, Philips himself was in Cuba “fighting for Castro” at the time of the Cuban revolution.
    Stephen Stills (The Byrds/Crosby, Stills and Nash) – product of career military family. Stills himself served in Vietnam (presumably either as CIA or Special Operations) prior to the introduction of ground troops.
    David Crosby (The Byrds/Crosby, Stills and Nash) – son of military intelligence officer.
    Jackson Browne – son of OSS** officer.
    Joan Baez – daughter of CIA officer who worked at MIT
    John Denver (aka Henry John Deutschendorft) – son of career Air Force officer stationed at Roswell.
    Emilylou Harris – daughter of career military officer stationed in Washington DC
    Phil Ochs – openly talked about working for CIA. Also happened to be in Chile in 1973 during CIA coup.

    Click to access inside-the-lc.pdf

    “I hear that Laurel Canyon is full of famous stars
    I hate them worse than lepers and kill them in their cars”
    Neil Young

    twist another record on the record machine……..

    Like

    Comment by planetsheeple | September 19, 2021 | Reply

  2. Illegal guarding/Gangstalking) with RFID chip until today, Mindcontrol, corruption at authorities (federal government), CH

    Hallo
    Ich werde seit 23.12.06 mit Chip im Zahn überwacht, gestalkt und mit e-Waffen tyrannisiert. Passiert ist es in einem Ladenlokal, dass ich damals gemietet hatte, in Neubrunn 740, 8488 Turbenthal.Die Narkose mit KO-Tropfen bekam ich vermutlich von einem Daniele Silvestry.Der Grund ist wahrscheinlich eine Inhaftierung zweier Bekannter: Andreas Jansen und Roman Graber. Jansen hat im Messebau gearbeitet und dort Diebstähle begangen. Könnte mir vorstellen dass Falschaussagen von Jansen dazu geführt haben. Er war vor dieser Delikte mein Mitbewohner in Wila. Roman Graber fuhr ihn meines Wissens mit dem Auto und dem Diebesgut. Nach der Haft hatte Jansen und vermutlich auch Graber einen neuen Kollegen. Ein ziviler Polizist. Das Schockierende : Jansen sagte mir damals schon : Es ist cool dass er korrupt ist. Ich war mir damals schon ziemlich sicher dass Jansen von meinem Implantat Kenntnis hatte. Er war einem weiteren Freund von Jansen schon früher bekannt. Ich glaube ein Kolumbianer. Bei einem weiteren Zahnarzt, als ich den Chip entfernen wollte, wurde während der Behandlung gleich ein weiterer eingesetzt. Die Aerztin fragte die Gehilfin ob der Herr mit dem Couvert schon vorbeigekommen ist. Als sie nickte ging sie aus dem Behandlungsraum, noch während ich mit dem aufgebohrten Zahn auf dem Stuhl sass. Geschehen in Pfäffikon ZH bei der Praxis am Bahnhof. Die Ärztin war eine Frau Wang. Als ich unangemeldet bei einem weiteren Zahnarzt ein Röntgenbild machen ließ, war die Gehilfin selbst erstaunt über die Aufnahme. Sie informierte den Arzt. Teilte mir jedoch nur mit, dass sie das noch nie gesehen habe. Das Röntgenbild legte ich bei mir gut versteckt ab. Ich dachte, dass ist der Beweis. Nach ein paar Tagen war es verschwunden.

    Ich habe früher für eine Hanffirma als Betriebsmechaniker in der Firma Hierba gearbeitet. Der Sitz war in Wädenswil. Der Hausteil wird schon vor dieser Zeit (23.12.06) bewacht. Ein Herr Mennet wohnte vor Egger in dem Haus. Während es Umbaus seines Hausteils wurden bereits Vorkehrungen getroffen, um die Bewachung zu veranlassen. Er baute 2 Nachbarhäuser. Einer der 3 Bewohner von Mennet war in einen Kokain Handel im Restaurant Falken in Rüti verwickelt. Es geht allem Anschein nach um Korruption. Ich glaube Mennet und Egger kennen sich nicht nur durch den Verkauf des Hausteils. Eine Person die im Jahre 2007 mit Egger zu tun hatte(und mit diesen Aktionen) war ein Mann mit Vollglatze und Bomber Jacke. Er fuhr einen Hyunday Santa Fe, schwarz mit der Nummer ZH 483 566. Als ich die Nachrichten Wikileaks sendete, wurde mir bewusst, dass Martina und Marco Sommer involviert sind. Auch Fröhlichs haben Kenntnis.

    Whats App wird umgeleitet falls nötig, das heisst meine Bekannten bekamen die signifikanten Nachrichten gar nicht. Ich weiss wann das Telefon geklont wurde (Friedhof Bubikon, Gärtnerei Muggli). Als ich mit einem Anruf kontrollieren wollte, ob die Nachricht ankam, nahm eine andere Person ab. UPC ist vermutlich involviert. Als ich auf Wikileaks von dieser Aktion berichtete, bekam ich eine neues Abo über Sunrise mit einer neuen SIM Karte.Die ursprüngliche (UPC) SIM Karte hatte den Code auf einem Blatt Papier. Das Abo löste ich über den Maschinenring. Der Code war 0079. Werde mit Skalarwellen die ganze Nacht bearbeitet. Ich schwöre, habe nichts getan. Sie haben alle Codes der Bankkarten etc. Bei einem spontanen Besuch eines Anwalts am 4. Mai (Di Roco,Wetzikon)wurde ,dieser vermutlich bevor ich mit ihm sprechen konnte bereits vorgängig informiert. Das Material auf Wiki Leaks beinhaltet Infos aus über 20 Jahren. Dies sind nur einige Hinweise. Speziell über Neubrunn gibt es etliche mehr. Kein Scherz. Keine Einbildung. Die Wahrheit. Sie muss an die Öffentlichkeit.

    Das Krankenhaus Uster ist involviert. Die Ermittler tauchten auch während dem ambulanten Eingriff meines Sprunggelenks auf.

    Leider Jahre später auch in Wetzikon, als ich während einer weiteren KO-Tropfen Behandlung am Mittelalterspektakel in Erlosen das Schlüsselbein brach. Ein Mann und eine Frau waren vermutlich die Verursacher. Ca Mitte 30.

    Glauben sie mir bitte : es lässt sich recherchieren und somit beweisen. Ich garantiere für X Personen, die involviert sind mit Namen. Die Leute hatten keine Ahnung von meiner Kenntnis. Dadurch konnte ich unglaubliches feststellen. Ich dachte leider anfangs, wenn ich mein Leben normal weiterlebe, hören sie mit dem Wahnsinn auf. Leider falsch gedacht.

    Sie machen immer weiter. Ein Arbeitskollege brachten sie bereits in die Psychiatrie : Martin Müller, Maschinen Ring. Deswegen versuche ich meine Erlebnisse zu Teilen. Bevor ich nicht mehr da bin.

    Die Operation am Sprunggelenk wurde vermutlich genutzt um einen weiteren Chip, wahrscheinlich GPS, zu implantieren. Der Chirurg in Wetzikon wurde, glaube ich, erst nach einem Gespräch mit mir über die OP in Uster involviert. Beim ersten Gepräch über das Entfernen der Schrauben und des Metalls, sah er kein Problem, alles zu entfernen. “Die in Uster arbeiten nicht wie wir”, meinte er. Es ging um eine lange Schraube. Der Chirurg vom Uster Spital teilte mir damals mit, die Schraube kann nicht mehr entfernt werden. Dies sah der Arzt in Wetzikon anders. Aber beim zweiten Gespräch korrigierte er plötzlich seine Meinung, dies obwohl er die Akte schon vorher hatte. Es kam mir plötzlich wieder alles bekannt vor. Der Chip im Zahn hat zwei kleine Füsse, die nach unten gerichtet sind. Auf dem Röntgenbild gut zu sehen. Könnte mir vorstellen, dass die Schraube im Fuss aus einem ähnlichen Grund drinbleiben muss.

    Wenn das jemand liest, bitte teilen. Ich habe festgestellt, dass meine emails nicht ankommen, trotz VPN. Kein Wunder bei meinem Nachbar. Aber auf diese Weise funktionierts ab und zu. Es ist eine
    Riesenstory in der so sauberen Schweiz.

    Freundliche, verstrahlte Grüße
    JJ

    Like

    Comment by jérôme jenny | December 6, 2021 | Reply


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.